Skip to main content

Entscheidungen und News: Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil.

Auf unseren Kernkompetenzfeldern sind wir auf dem aktuelllen Stand. Wir verfolgen die neueste Rechtsprechung und tragen zu deren Fortentwicklung bei. Unter der Rubrik "Aktuellles" finden Sie Berichtenswertes und Einschätzungen zu neuen Urteilen und Gesetzesvorhaben.

Kategorie: IT + Medien
16.06.2010 | 00:00 Uhr

Kein Anspruch auf sofortige Löschung IP-Adresse


Ein Internetnutzer hat nach einer aktuellen Entscheidung des OLG Frankfurt, Urt. v. 16.06.2010, AZ.: 13 U 105/07, keinen Anspruch darauf, dass die ihm zur Internetnutzung zugeteilten IP-Adressen sofort nach Beendigung der Internetverbindung vom Provider gelöscht werden. Vielmehr sei die Praxis des Providers, die Verbindungsdaten über einen Zeitraum von 7 Tagen zu speichern, rechtlich nicht zu beanstanden. Eine sofortige Löschung sei weder aus Gründen des Datenschutzes noch zum Schutze der Privatsphäre des Nutzers geboten. Das OLG Frankfurt ist damit der Argumentation des verklagten Providers gefolgt, der geltend gemacht hatte, die 7-tägige Speicherung der IP-Adressen sei für eine ordnungsgemäße Abrechnung der Verbindungen erforderlich, außerdem würde eine kürzere Speicherzeit das Erkennen und die Beseitigung von möglichen Störungen unmöglich machen.


Online-Anfrage Nutzen Sie unser Anfrageformular für Fragen oder Kontaktwünsche, wir melden uns umgehend bei Ihnen.